Resilienz ist ein Begriff aus der Psychologie. Er stammt vom lateinischen resilire ab, was sich mit abprallen oder zurückspringen übersetzen lässt. Es gibt auch Erklärungen, die besagen, dass Resilienz vom englischen Wort resilience abgeleitet wurde, das so viel wie Spannkraft, Widerstandskraft oder Elastizität bedeutet.  

Eine einheitliche Definition gibt es bisher nicht. Hierzulande spricht man von Resilienz jedoch oft als psychische Widerstandsfähigkeit gegenüber biologischen, psychologischen und psychosozialen Entwicklungsrisiken.  

Hinzugezählt wird ebenso die Fähigkeit von Menschen, Krisen zu bewältigen, konstruktiv zu reagieren und diese schließlich als Anlass für die weitere Entwicklung im Leben zu nutzen. Resilienz wird sowohl als Eigenschaft einer Person als auch als Entwicklungsprozess gesehen. Das Gegenteil von Resilienz als Eigenschaft ist Verwundbarkeit. 

DOCH LIEBER ÜBERWEISEN?
Dann nutzen Sie unser
Spendenkonto Kampagne
GESUNDHEIT AKTIV e.V.
GLS Gemeinschaftsbank eG
IBAN: DE50 4306 0967 0017 2179 03
Verwendungszweck: weil´s hilft!