Homöopathie scheint nicht in unser System und in unsere Zeit zu passen, da die Symptome nicht unterdrückt werden und man manchmal Geduld für die Heilung chronischer Beschwerden braucht.

Seit 50 Jahren vertraue ich der Homöopathie und der Anthroposophische Medizin, über 12 Jahre davon war ich in einer homöopathischen Praxis tätig und konnte bei über tausend Patienten den Wunsch und das Bedürfnis nach erweiterter Heilkunde bestätigt sehen, wobei die Erfolge für sich sprachen, auch ausschlielich austherapierte Fälle könnten eine Heilung erfahren.

Vielen Dank für eure Initiative. Ich bin als Kinesiologin seit Jahrzehnten im Gesundheitsbereich tätig und habe für mich selbst und tausende Menschen die Homöopathie, die Naturheilkunde und die Anthroposophie als Segen erlebt.

Eine breite Flut an persönlichen Erfahrungsberichten und Worten an Gesundheitsminister Lauterbach erreicht uns seit Beginn unserer Kampagne „zur Beibehaltung von Homöopathie und Anthroposophischer Medizin als kassenärzliche Satzungsleistung“. Alle Einsendungen bestätigen, wie wichtig unseren Bürgerinnen und Bürgern eine breite Therapievielfalt ist. Wir haben einen kleinen Teil (teilweise in Auszügen) hier veröffentlicht.

Ein Gastbeitrag von Miriam Thye und Johanna Hertzberg

Berlin, 11.07.2024

In einer wachsenden Schnelllebigkeit, die von ständigem Wandel, Herausforderungen und Reizüberflutung geprägt ist, ist die Pflege unserer mentalen Gesundheit entscheidender denn je. Wie können wir in Anbetracht der vielen Stressoren der modernen Welt ein Gleichgewicht finden, das uns ermöglicht gesund, glücklich und selbstbestimmt zu leben?

Herzkreislauferkrankungen sind für 40% der Todesfälle in Deutschland verantwortlich. Deswegen hat das Bundesgesundheitsministerium (BMG) ein „Gesundes Herz-Gesetz“ auf den Weg gebracht, das nun für hitzige Diskussionen sorgt. Laut dem Ärzteblatt soll unter anderem die Verordnung cholesterinsenkender Medikamente, sogenannter Statine, zur Primärprävention gefördert werden. Doch ist diese Art der Krankheitsvermeidung wirklich der richtige Weg?

Berlin, 04.06.2024

weil's hilft!-Bündnis bringt 200.000 Patient:innenstimmen in den Deutschen Bundestag 

 Am 3. Juni 2024 ging es im Petitionsausschuss des Deutschen Bundestages hoch her: Die Petition zur Erhaltung von Homöopathie und Anthroposophischer Medizin als Satzungsleistung der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) stand auf der Tagesordnung. Unser Anliegen vertraten der Petent und Initiator des Bürgerbündnisses "weil’s hilft!", Dr. Stefan Schmidt-Troschke, und Prof. Dr. med. Dr. rer. nat. Diana Steinmann, Fachärztin für Strahlentherapie und Integrative Onkologie. Die beiden brachten nicht nur die Stimmen von rund 200.000 Patienten mit, sondern auch überzeugende Argumente und Hintergrundinfos. 

Berlin, 29.05.2024

Am kommenden Montag, den 3. Juni, findet von 12:00 bis 13.30 Uhr die Anhörung unserer Petition vor dem Petitionsausschuss des Deutschen Bundestages statt.

Unser Initiator und Petent, Stefan Schmidt-Troschke, wird sich dort für Homöopathie und Anthroposophische Medizin einsetzen. Begleitet wird er von Prof. Dr. med. Dr. rer. nat. Diana Steinmann, Fachärztin für Strahlentherapie und überzeugte Verfechterin der Integrativen Medizin.

Unsere Petition gegen die Pläne von Karl Lauterbach, Homöopathie und Anthroposophische Medizin nicht mehr als Kassenleistung anzuerkennen, hat rund 200.000 Unterschriften gesammelt und ist damit eine der erfolgreichsten Bundestagspetitionen überhaupt. Trotz des ursprünglichen Rückzugs dieser Pläne will Minister Lauterbach sie wohlmöglich doch durchsetzen. Daher findet die Anhörung nun noch vor der Sommerpause statt.

Berlin, 11.05.2024

Der Beschluss des Deutschen Ärztetags zur Einschränkung der Homöopathie als ärztliche Leistung ist ein Rückschritt für die Patient:innenautonomie.

Vom 07.-10. Mai 2024 fand der 128. Deutsche Ärztetag in Mainz statt, dessen Beschluss die Homöopathie als Gegenstand ärztlicher Versorgung in Frage stellt. Mit knapper Mehrheit von 117 zu 97 Stimmen wurde einem Antrag zugestimmt, der die Erstattung homöopathischer Behandlungen durch gesetzliche Krankenkassen und private Zusatzversicherungen einschränken möchte. Diese Entscheidung geht sogar so weit, dass Homöopathika nicht mehr als Arzneimittel gelten sollen, was ihre Verfügbarkeit stark beschränken würde. Für weil's hilft! ist dies ein alarmierendes Signal, das nicht nur die Homöopathie betrifft, sondern grundlegende Prinzipien ärztlicher Fürsorge und Patient:innenautonomie in Frage stellt.

Berlin, 03.05.2024

---- UPDATE ---

Die Gewinner:innen stehen fest: 

Tatjana S., Susanne P. und Marcus E. aus verschiedenen Regionen Deutschlands freuen sich über jeweils ein Starterset von Sonett. Herzlichen Glückwunsch und einen guten Frühjahrsputz wünscht das weil's hilft!-Team! Bleibt am Ball und verpasst auch in Zukunft keine Gewinnspiele und interaktiven Aktionen und unterstützt die Gesundheitswende, indem ihr uns weiter folgt!
 
-----------------------------------------------------
 

Mach mit bei unserem Frühlingsgewinnspiel in Zusammenarbeit mit Sonett und gewinne das umweltfreundliche Starterset von Sonett!

Bei weil's hilft! glauben wir an die Kraft der Natur für unsere Gesundheit. Sonett, Träger des Deutschen Nachhaltigkeitspreises 2024, nutzt diese Kraft für die Entwicklung von “ökologisch konsequenten” Reinigungs- und Pflegeprodukten. Deshalb verlosen wir drei Startersets aus der Sonett-Produktserie. 

Berlin, 23.04.2024

Meldet euch zur diesjährigen selbstorganisierten Volksabstimmung von Abstimmung21 an und reicht noch bis 15. Mai ein eigenes Thema ein, über das dann später abgestimmt werden kann, sodass Bürgerbeteiligung in Deutschland weiter gestärkt wird!

Seit 2021 führt Abstimmung21 selbstorganisierte Volksabstimmungen durch, um zu erreichen, dass bundesweite Volksabstimmungen – ähnlich wie in der Schweiz – gesetzlich verankert werden. Vergangenes Jahr stellte weil’s hilft! eines der drei Themen, die es in die Abstimmung schafften: „Stärkung der Naturmedizin im Gesundheitssystem“.

Berlin, 15.04.2024

Heute möchten wir euch über die neuesten Entwicklungen in Bezug auf unsere Petition informieren. Mit eurer unglaublichen Unterstützung haben wir es geschafft, dass die Passagen zur Streichung von Homöopathie und Anthroposophischer Medizin als Satzungsleistungen der gesetzlichen Krankenkassen vorerst aus dem Referentenentwurf des Bundesgesundheitsministeriums gestrichen wurden. Das ist ein Teilerfolg, auf den wir gemeinsam stolz sein können!

Berlin, 05.04.2024

In den letzten Tagen wurde der dritte Referentenentwurf aus dem Bundesgesundheitsministerium bekannt gegeben - und die Diskussionen darüber sind bereits in vollem Gange! Denn der Entwurf erwähnt die Streichung von Satzungsleistungen für Homöopathie und Anthroposophische Medizin nicht mehr. Ein bedeutender Schritt, der die Bedürfnisse der Patientinnen und Patienten in den Fokus rückt. 

Berlin, 26.03.2024

„Ich wünsche mir für die Zukunft, dass die Gesunderhaltung der Patient:innen im Zentrum steht. Und dafür ist ein holistischer Ansatz am besten geeignet.“ Fasste Andrea Galle, Vorständin der mkk (meine krankenkasse) die Debatte zusammen, die am 20.3. vom DAMiD online vier Expert:innen zum Thema Homöopathie und Anthroposophische Medizin zusammenbrachte.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verfolgen Sie die neuesten Ereignisse rund um die Kampagne zur Integrativen Medizin und erhalten zusätzliche Informationen.

Ungültige Eingabe
Ungültige Eingabe
Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein.
Bitte geben Sie ihre Postleitzahl ein.
Bitte bestätigen Sie.
Ungültige Eingabe